Bennis Playland

Ebenso bunt und verspielt wie seine jungen Besucher sollte das neue Kinderparadies in Ingolstadt werden. Und gleichzeitig so überschaubar und strukturiert, dass auch deren ältere Begleiter ihre Freude daran haben würden. Das gelingt mit einer großzügig gestalteten Innenwelt und farbenfrohen Attraktionen. Die Formen und verwendeten Materialien der Außenfassade gliedern das Gebäude in zwei Teile. Der Eingangsbereich mit einer Fassade aus pulverbeschichteten Reynobondplatten hebt sich ab von der Halle und deren Umhüllung aus Sandwichpaneelen, bunt verziert mit kreisrunden Fenstern.

Bauherr: Probat Bau AG (Feldkirchen/München D)
Planer: monovolume architecture+design (Bozen, I)
Baujahr: 2015
Foto: ©Daniel Schäfer (D)

Leistungen
Halle: tragende Unterkonstruktion aus verzinkten Stahlträgern, 2000 m² Gebäudehülle aus Sandwichpaneelen, 70 Stück kreisrunde Fenster D: 900 mm, 1000 mm und 2000 mm
Eingangsbereich: primäre und sekundäre Unterkonstruktion aus verzinktem Stahl, tertiäre Unterkonstruktion aus Aluminium, 800 m² Außenfassade aus pulverbeschichteten Reynobondplatten