Kellerei Schreckbichl

Wein ist untrennbar auch mit Architektur verbunden. Und diese haben wir in Girlan für den erstklassigen Wein der Kellerei Schreckbichel verwirklichen dürfen. Wie durch einen Weinstock fällt jetzt ein Halbschatten durch die weiten Flächen der verbauten Streckmetalle. Neben den gesamten Stahlunterkonstruktionen, den Dach- und Fassadenkostruktionen haben wir an ca. 200 Stahlrahmen über 1.000m² Streckmetall aus Aluminium verbaut. Das Ergebnis gefällt Architekturliebhabern wie wahscheinlich auch den Weinkennern.

Bauherr: Kellerei Schreckbichl Gen. Landw. Ges.
Planer: Bergmeisterwolf Architekten (Brixen/I)
Baujahr: 2012
Foto: ©Günter Richard Wett (A), Urlich Egger (I)

Veröffentlichungen
Cantine secolo XXI, Architektur in Südtirol Detail 10, Detail Japan 033, Architecture & Detail 10 Alpitecture, Bozen 26.-29.05.2011, World Architecture Festival, Barcelona 2011, Wein und architektur, Kellerei Zemmer und Schreckbichl, 2011, Dolomiten, weiter Weinwärts, 2012, Biennale di Architettura, Venedig, 29.08-25.11.2012


Leistungen

Stahlstruktur für die Überdachung des Hofes mit integrierten Pflanzenwannen, Isoliergläser 1.500m² pulverbeschichtete Aluminiumstreckmetallfassade mit verschiedenen Rautengrößen, 150.000kg verzinkt- und pulverbeschichtetes Stahl;


Besondere Herausforderung

Montage bei laufendem Betrieb