Kellerei Tramin

Die Fassade der neuen Kellerei in Tramin webt sich phantasievoll in die umgebenden Weinberge ein. Visueller Kern des spektakulären Baues sind die rebenartigen Aluminiumzylinder, die eine verwinkelte Glasfassade „umwachsen“. Wir freuen uns, dass unsere Ideen bei der Materialwahl und vor allem die exakte und komplizierte Fertigung 500 verschiedener Einzelkörper aus Aluminium ein wichtiger Beitrag für diese hervorragende Architektur waren.

Bauherr: Kellerei Tramin Gen. Landw. Ges.
Planer: Arch. Werner Tscholl (Latsch/I)
Baujahr: 2010
Foto: ©Alexa Rainer (I)

Veröffentlichungen
FF 2010, Das Thema 2010, Architektur International 2010, FF Panorama 2010, Dolomiten 2010, IN-Südtirol 2010, Plus 2010, Metallbau (D) 1/2011

Leistungen
Ausführung der Glasfassade und der „Rebe“

Material
30.000 kg Aluminium für die Rebe, 1.200m² Glas

Besondere Herausforderung
Ca. 500 unterschiedliche Einzelkörper aus Aluminium mit einer Materialstärke von 5mm
Die Kanten wurden durchgehend geschweißt und geschliffen
Größe und Maße der Scheiben (5x2m)