Haus Höller – Lana

Beim Bau des Privathauses eines Architekten schwingt eine besondere Hingabe zum Perfektionismus in der Fertigung und der Montage mit. Die Umsetzung des millimetergenauen Fugenbildes, das sich rund um den Baukörper zieht, war uns genau so wichtig, wie dem Architekten in seiner Vision vom Bau. Uns forderte aber auch die tragende Wendeltreppe und die Montage der großen Isoliergläser. Jetzt sind wir froh darüber, denn zum Schluss zählt das Ganze. Und das finden wir sehr gelungen.

Bauherr: Höller Arch. Thomas
Planer: Höller & Klotzner Architekten (Meran/I)
Baujahr: 2009
Foto: ©Ulrich Egger (I)

Veröffentlichungen
Turrisbabel 82 (Juli 2010)

Leistungen
Ausführung der Aluminium Fassade mit Duraflon- Beschichtung, Überdimensionale Schüco Schiebeelemente, Beschattungselemente

Material
900 m2 Aluminiumfassade, 140 m2 Glasfassade

Besondere Herausforderung
Umlaufendes Fugenbild, Geschosshohe schwenkbare Beschattungselemente