Privathaus Ramoser

Gute Architekten sorgen sich auch um kleinste Details. Und sie perfektionieren Lösungen für Standardsituationen. Wir sind sicher nicht die ersten, die große rahmenlose Veranda-Türen gebaut haben. Allerdings sind die im Boden und in der Decke eingelassenen Fugen vom bautechnischen her eine spezielle Situation. Sie dürfen beispielsweise keine Kältebrücken sein. Dem Kunden bleibt noch mehr Sicht und weniger angeschlagene Zehen. Dem Architekten bleibt ein sauberer und klarer Glaskörper. Und uns bleibt ein Referenzblatt mehr.

Bauherr: Ramoser Hans
Planer: Kienzl Arch. Armin (Thomas) (Bozen/I)
Baujahr: 2009
Foto: ©Alexa Rainer (I)

Leistungen
Ausführung der Stahl- Glas und Aussenabschlüsse

Material
Stahl, Glas und Aluminium

Besondere Herausforderung
Große Schiebelemente, Große Glasflächen