Haus Schnitzer

3-dimensionale Verwinkelungen in Metallkörpern sind bei jedem Bau eine besondere Herausforderung. Schließlich handelt es sich dabei auch um Elemente, die millimetergenau verbunden werden müssen und meistens erst vor Ort montiert werden können. Auch bei dieser besonderen Architektur sind wir vor dieser Aufgabe gestanden und haben sie gelöst. In Erinnerung ist uns aber vor allem die sensible mattschwarze Oberfläche geblieben, die wir auf keinen Fall beschädigen wollten.

Bauherr: Graffer Schnitzer Veronika
Planer: Arch. Werner Tscholl (Latsch/I)
Baujahr: 2009
Foto: ©Richard Becker (D)

Leistungen
Ausführung Fassadenverkleidung aus
Alu-Lochblech, Brüstungs- u. Treppengeländer
aus Glas, Einfahrtstore, Fensterbänke und weitere
Schlosserarbeiten

Material
180 m² Aluminium, Stahl, und Glas

Besondere Herausforderung
Empfindliche mattschwarze Oberfläche