PROJEKT

Kellerei Schreckbichl

Wein ist untrennbar auch mit Architektur verbunden. Und diese haben wir in Girlan für den erstklassigen Wein der Kellerei Schreckbichl verwirklichen dürfen.
©Günter Richard Wett (A)
©Günter Richard Wett (A)
©Günter Richard Wett (A)
©Günter Richard Wett (A)
©Günter Richard Wett (A)
©Günter Richard Wett (A)
©Günter Richard Wett (A)
©Günter Richard Wett (A)

Info Projekt

Wie durch einen Weinstock fällt jetzt ein Halbschatten durch die weiten Flächen der verbauten Streckmetalle. Neben den gesamten Stahlunterkonstruktionen, den Dach- und Fassadenkostruktionen haben wir an ca. 200 Stahlrahmen über 1.000m² Streckmetall aus Aluminium verbaut. Das Ergebnis gefällt Architekturliebhabern wie wahscheinlich auch den Weinkennern.

Auftraggeber : Kellerei Schreckbichl Gen. Landw. Ges.
Architekt : Bergmeisterwolf Architekten (Brixen/I)
Baujahr : 2012
Bilder : ©Günter Richard Wett (A)
Veröffentlichungen :
Cantine secolo XXI, Architektur in Südtirol Detail 10, Detail Japan 033, Architecture & Detail 10 Alpitecture, Bozen 26.-29.05.2011, World Architecture Festival, Barcelona 2011, Wein und architektur, Kellerei Zemmer und Schreckbichl, 2011, Dolomiten, weiter Weinwärts, 2012, Biennale di Architettura, Venedig, 29.08-25.11.2012
Arbeiten :
Stahlstruktur für die Überdachung des Hofes mit integrierten Pflanzenwannen, Isoliergläser 1.500m² pulverbeschichtete Aluminiumstreckmetallfassade mit verschiedenen Rautengrößen, 150.000kg verzinkt- und pulverbeschichtetes Stahl;
Material :
150.000 kg Stahl, 1000 m² Streckmetall aus Aluminium Verkleidungen aus Aluminiumverbundplatten
Herausforderung :
Montage bei laufendem Betrieb
Competenze :
Kellerei